Berufsbild

Der/die Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel kauft größere Warenmengen in unterschiedlichen Branchen und verkauft sie an den Einzelhandel und produzierende Betriebe. Dabei wird mit den unterschiedlichsten Warenarten gehandelt, von Rohstoffen wie Hölzer oder Materialien bis zu Konsumgüter wie Möbel oder Elektrogeräte. 

Kaufleute im Groß- und Außenhandel übernehmen vorwiegend kaufmännisch-verwaltende und organisatorische Arbeiten, kümmern sich um eine kostengünstige Lagerung, termingerechte Lieferung und beraten Kunden über Wareneigenschaften und Finanzierungsmöglichkeiten. Sie kennen die wesentlichen Zoll- und Transportbestimmungen und sprechen mindestens eine Fremdsprache.

Bei der drei Jahre dauernden Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel wird zwischen den Fachrichtungen Großhandel und Außenhandel unterschieden. Das Berufskolleg Siegburg bietet den Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel mit der Fachrichtung Großhandel an.

Zum 1. August 2020 ist die Neuordnung des Ausbildungsberufes Kauffrau/Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement in Kraft getreten, die für alle neu angeschlossenen Ausbildungsverträge gilt. Das Berufsbild wurde auf Basis der bisherigen Verordnung aus dem Jahr 2006 überarbeitet und modernisiert. Weiterführende Informationen sind unter der neuen Bezeichnung des Ausbildungsberufes auf unserer Homepage zu finden. Die hier genannten Inhalte gelten für die fortgeführten Ausbildungsverhältnisse nach auslaufender Verordnung.