Die Prüfung der Kaufleute im Einzelhandel bei der Industrie- und Handelskammer (IHK)

Es gibt eine Gestreckte Abschlussprüfung. In Teil 1 werden die Ausbildungsinhalte der ersten beiden Ausbildungsjahre, im zweiten Teil die Inhalte des dritten Jahres geprüft. Teil 1 der Abschlussprüfung enthält bei den Kaufleuten im Einzelhandel identische schriftliche Prüfungsbereiche wie in der Abschlussprüfung der Verkäuferinnen und Verkäufer, allerdings mit anderer Gewichtung.

Teil 1 am Ende des

zweiten Ausbildungsjahres

 

Teil 2 am Ende des

dritten Ausbildungsjahres

Prüfungsbereiche

Dauer

Gewichtung

 

Prüfungsbereiche

Dauer

Gewichtung

1.Verkauf und Marketing

120 Min.

15%

 

4. Geschäftsprozesse im Einzelhandel

105 Min.

25%

2. Warenwirtschaft und Rechnungswesen

90 Min.

10%

 

5. Fallbezogenes Fachgespräch (mdl. Prüfung)

20 Min.

40%

3. Wirtschafts- und Sozialkunde

60 Min.

10%

 

Mündliche Ergänzungsprüfung: Bei einer 5 im Prüfungsbereich 4 gibt es die Möglichkeit einer mündlichen Nachprüfung, sodass die 5 ausgeglichen werden kann. Die Ergänzungsprüfung findet im Anschluss an das Fallbezogene Fachgespräch statt.

Bestehensregelung

Das Gesamtergebnis der Teile 1 und 2 sowie die Prüfungsbereiche „Geschäftsprozesse im Einzelhandel“ und „Fallbezogenes Fachgespräch“ müssen mit ausreichend abgeschlossen werden.

 

Weitere Informationen zu den Prüfungen und den Prüfungsterminen finden Sie hier:

 

http://www.ihk-aka.de/pruefungen

 

http://www.ihk-aka.de/pruefungen/ap/berufe/B6171

 

Die Prüfung der Verkäuferinnen und Verkäufer bei der Industrie- und Handelskammer (IHK)

 

Zwischenprüfung


Zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres müssen Sie eine schriftliche Zwischenprüfung ablegen. Sie dient dazu, Ihnen und Ihrem Ausbildungsbetrieb einen Überblick über Ihren Leistungsstand zu geben. Die Note geht nicht in die Noten der Abschlussprüfung ein. Weitere Informationen finden Sie hier:

http://www.ihk-aka.de/pruefungen/zp/pruefungsanforderungen/B7200


Abschlussprüfung

Die Prüfung wird am Ende des zweiten Ausbildungsjahres abgelegt.

 

Prüfungsbereiche

Dauer

Gewichtung

1.Verkauf und Marketing

90 Min.

25%

2. Warenwirtschaft und Rechnungswesen

60 Min.

15%

3. Wirtschafts- und Sozialkunde

60 Min.

10%

4. Fallbezogenes Fachgespräch (mdl. Prüfung)

20 Min.

50%

Mündliche Ergänzungsprüfung: Wenn in zwei schriftlichen Prüfungen die Note 5 erzielt wird, gibt es die Möglichkeit einer mündlichen Nachprüfung in einem der beiden Prüfungsbereiche, sodass eine 5 ausgeglichen werden kann. Die Ergänzungsprüfung findet im Anschluss an das Fallbezogene Fachgespräch statt.

Bestehensregelung

Im Prüfungsbereich „Fallbezogenes Fachgespräch“, in zwei der drei schriftlichen Prüfungsbereiche und im Gesamtergebnis muss ein „ausreichend“ erzielt werden.

 

Fortführung der Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel

 

Wenn Sie die Verkäuferausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie das dritte Lehrjahr als Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel absolvieren. Ihre bisher erzielten schriftlichen Prüfungsergebnisse werden für die Abschlussprüfung der Kaufleute angerechnet. Sie entsprechen dem Teil 1 der Abschlussprüfung der Kaufleute im Einzelhandel, werden jedoch nun neu gewichtet:

 

Prüfungsbereiche

Gewichtung

1.Verkauf und Marketing

15%

2. Warenwirtschaft und Rechnungswesen

10%

3. Wirtschafts- und Sozialkunde

10%

 

Sie müssen somit nur noch den zweiten Teil der schriftlichen Abschlussprüfung und das Fallbezogene Fachgespräch absolvieren.

 

Weitere Informationen zu den Prüfungen finden Sie hier:

 

http://www.ihk-aka.de/pruefungen

 

Berufsschulabschluss

Am Ende der Ausbildungszeit erhalten Sie bei erfolgreichem Besuch der Berufsschule (Kaufleute und Verkäufer) ein Berufsschulabschlusszeugnis mit den letzten Zeugnisnoten,