Tag der offenen Tür am Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Siegburg

InformierenBeratenAnmelden: unter diesem Motto stand der Tag der offenen Tür an unserer Schule, der zum wiederholten Male stattfand. Das Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Siegburg öffnete auch an den Teilstandorten Bad Honnef, Eitorf und Neunkirchen seine Türen, um allen interessierten Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern einen Einblick in den Schulalltag und die vielfältigen Projekte der Schule zu bieten. So hatten Lehrerinnen und Lehrer, sowie Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, IHRE Schule einem interessierten Publikum vorzustellen. 

Beratungsgespräch jetzt online vereinbaren >>

Empfangen wurden die Besucher von Schulleiterin Daniela Steffens und dem stellvertretenden Schulleiter Wolfgang Stellberg persönlich im Foyer des A-Gebäudes. Unterstützt wurden sie von zahlreichen Kolleginnen und Kollegen, die den Besuchern mit Rat und Tat zur Seite standen und ihnen – je nach Interesse – den richtigen Weg wiesen. Dabei standen ihnen auch mehrere Schülerinnen und Schüler der Schule als „Schülerlotsen“ beiseite und beantworteten gleichzeitig Fragen zum Schulalltag am Berufskolleg. 

Für das leibliche Wohl sorgten Mitschüler der Stufe 13 mit dem Verkauf von Hotdogs, belegten Brötchen oder Getränken, die den Erlös für die Organisation ihrer Abi-Feier im Sommer nutzen werden. Außerdem wurden der Französischunterricht und die Möglichkeiten eines Französischaustausches durch den Verkauf verschiedener französischer Speisen wie Crêpes und Croissants präsentiert. 

Wirtschaft erlebbar machen: Unterricht und Projekte am Berufskolleg 

Den Besuchern wurde an diesem Tag Einiges geboten. Um nicht nur über das Schulleben zu berichten, sondern es auch richtig erlebbar zu machen, bot das Wirtschaftsgymnasium zum Beispiel die Möglichkeit, verschiedene Unterrichtsstunden zu besuchen und so einen Einblick in den Stoff und die Fächer einer wirtschaftlich ausgerichteten Oberstufe zu erhalten. Neben Fächern wie Deutsch, Mathematik, Englisch oder Politik wurden vor allem auch BWL- oder VWL-Stunden gerne besucht. Später standen weitere Schüler der gymnasialen Oberstufe in einer Fragestunde den Interessenten Rede und Antwort und berichteten von ihren eigenen Erfahrungen an der Schule. Außerdem wurden verschiedene Projekte, wie Schüleraustausche und das Projekt mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg vorgestellt.

Vor und nach den persönlichen Anmeldegesprächen bot die Aula allen Besuchern die Möglichkeit, sich weiter über die Angebote der Schule zu informieren. So stellte die Höhere Handelsschule mit Hilfe von zahlreichen von Schülern erstellten Plakaten die verschiedenen Schwerpunktprofile des Bildungsgangs vor. 

Neben Stellwänden mit Fotos und Informationen standen Lehrkräfte jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung und berichteten von Projekten und Initiativen wie etwa „Schüler helfen Schülern", einem Nachhilfeprojekt, das Fach Glück oder auch das Projekt „Ein Tag für die Klasse“, welches die Teambildung bei neuen Schulklassen stärken soll.

Neben den vollzeitschulischen Bildungsgängen nutzten auch die beruflichen Bildungsgänge den Tag der offenen Tür, um sich interessierten Schülern und ihren Eltern zu präsentieren. In der Aula konnten
sich die Besucher über das Angebot der Schule informieren und dabei mehr über die einzelnen Ausbildungsberufe, Voraussetzungen und vor allem die schulische Seite der Ausbildung erfahren.

Großer Andrang bei den Beratungsgesprächen 

Neben den zahlreichen Informationsangeboten über die einzelnen Bildungsgänge, den Unterricht und die Projekte am Berufskolleg, stand am Tag der offenen Tür vor allem die persönliche Beratung im Mittelpunkt. Schüler und Eltern konnten bei zuvor vereinbarten Terminen – oder auch spontan – Beratungsgespräche mit Lehrkräften der Bildungsgänge Höhere Handelsschule, Handelsschule und Wirtschaftsgymnasium wahrnehmen. Dort herrschte gewohnt großer Andrang, so dass es sich neben den Lehrkräften auch die Bildungsgangleitung nicht nehmen ließ, die möglichen neuen Schüler persönlich zu begrüßen und zu beraten. In entspannter Atmosphäre erkundigen sich die Lehrerinnen und Lehrer über den bisherigen schulischen Werdegang der Schüler, ihre Motivation, sich für den jeweiligen Bildungsgang zu bewerben und ihre Interessensschwerpunkte. Im Rahmen der Gespräche wurden Empfehlungen ausgesprochen und Fragen geklärt. Im Anschluss konnten sich die Schüler dann direkt online in einem der Computerräume des Berufskollegs um einen Schulplatz bewerben.

Auf die Frage, warum sie sich das Berufskolleg Siegburg ausgesucht haben, antworteten einige Besucher, sie hätten schon viel Positives von der Schule gehört. Für viele stand schon fest, dass sie sich anmelden werden.

Beratungsgespräch jetzt online vereinbaren >>